Bild der Veranstaltung Nach dem Fest das Fest. Grenzgänger © Karl Lotz, Quelle: Karl Lotz
Ausstellungen Bildergalerie

Sonntag 27.05.2018

11:00 - 17:00 Uhr

Donauschwäbisches Zentralmuseum

Schillerstraße 1

89077 Ulm

Nach dem Fest das Fest. Grenzgänger

„Die Seele ist ein Zugvogel sie lebt aus dem Wolkenkoffer“

Rumänien während der Ceauşescu-Diktatur: Ein Dorffest im Banat endet mit der spektakulären Flucht von 15 Trachtenpaaren und Pfarrer „durch Wald und Wiese, durchs Hintertürl nach Europa“. So erzählt die Autorin Sigrid Katharina Eismann diese wahre Geschichte. Sie selbst war damals nahe dran – ihr Cousin gehörte zu den Flüchtlingen, ihre eigene Familie wartete 16 Jahre lang auf die Erlaubnis zur Ausreise. Eismann entwickelte dazu ein interaktives Kunstprojekt, das diese Fluchtgeschichte mit ihren Reisetexten zwischen Deutschland und Rumänien verbindet.

Ein Projekt von Sigrid Katharina Eismann, Hagen Bonifer und Sven Eismann.

In Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle Internationale Stadt Ulm

Eintritt frei.
Homepage

Empfehlen

Eintritt

Normalpreis: frei

Veranstaltungsort Veranstalter

Donauschwäbisches Zentralmuseum

Schillerstraße 1
89077 Ulm

Homepage

Telefon: (0731) 96254

Telefax: (0731) 96254200

Kontakt

Donauschwäbisches Zentralmuseum

Schillerstraße 1
89077 Ulm

Homepage

Telefon: (0731) 96254

Telefax: (0731) 96254200

Kontakt

Donauschwäbisches Zentralmuseum